Mimulus

Gefleckte Gauklerblume - Mimulus guttatus


  

Mimulus steht für Vertrauen und Tapferkeit.

Im negativen Mimulus-Zustand hat man den Bezug zu Tapferkeit und Vertrauen mehr oder weniger stark verloren und leidet unter verschiedenen Ängsten.

Entweder ist die Neigung zu Ängsten den Mimulus-Menschen deutlich anzusehen oder es gelingt ihnen, ihre Ängstlichkeit zu verstecken und erscheinen kraftvoll.

Die Ängste im negativen Mimulus-Zustand richten sich auf spezielle Befürchtungen, die Ängste sind konkret und nicht vage.



Viele der typischen menschlichen Ängste und Phobien trifft man im negativen Mimulus-Zustand an: Angst vor Spinnen und Schlangen, Angst vor vielen Menschen, Angst vor Spritzen, Angst vor Krankheit und viele mehr.

Im Grunde geht alles auf die grosse Urangst vor der Welt zurück.

Mimulus-Menschen sprechen zwar nur selten über ihre Ängste, aber wenn es doch einmal geschieht, wird schnell deutlich, dass man im negativen Mimulus-Zustand nicht nur eine Angst hat, sondern eine ganze Reihe davon.

Viele Mimulus-Menschen sind auch sehr empfindlich und feinfühlig, weshalb sie unter starkem Lärm, grellem Licht und grosser Hektik leiden. Sie brauchen mehr Ruhe als andere Menschen.

Auch regelmässige Krankheiten gehören zu den typischen Erscheinungen für Mimulus-Menschen. Wiederkehrende Migräne, chronische Blasenentzündungen und ständige Magenschmerzen trifft man häufig im negativen Mimulus-Zustand.

Die Bachblüte Mimulus hilft den betroffenen Menschen, einen realistischen Bezug zu ihren Ängsten zu bekommen. Sie lernen mitsamt ihrer Feinfühligkeit in der rauen Welt zu bestehen.

Mimulus unterscheidet sich von den bachblüten Aspen und Rock Rose dadurch, dass die Ängste konkret sind, aber weniger hochakuten Bedrohungen entspringen. Aspen hingegen passt eher zu vagen Ängsten. Rock Rose passt zu echten äusserlichen Bedrohungen.


Wem hilft Mimulus?

Mimulus hilft Menschen, die:
  • unter Ängsten leiden, die sie benennen können.
  • Angst vor der Welt haben.
  • besonders empfindlich sind.
  • unter lautem Lärm und grellem Licht neigen.
  • zu Migräne und anderen chronischen Erkrankungen neigen.
  • zierlich und feingliedrig sind.
  • besonders viel Ruhe brauchen.


Überwindung des Mimulus-Zustands

Im positiven Mimulus-Zustand erhält man sich seine Feinfühligkeit, schafft es aber dennoch vertrauensvoll im Leben zu stehen.

Durch die eigene Sensitivität hat man viel Verständnis für andere Menschen in ähnlichen Situationen.

Menschen im transformierten Mimulus-Zustand sind tapfer und sehen zuversichtlich in die Welt.


Bachblüten Zu den Bachblüten dieser Webseite gibt es auch ein Kindle-Ebook. Dann haben Sie das Wissen über Bachblüten immer zur Hand, auch wenn Sie gerade keine Internet-Verbindung haben.
Zur Bestellung: Bachblüten - Kindle Edition


Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up