Ban Zhi Lian / Bärtiges Helmkraut

(Scutellaria Barbata)


  

Ban-Zhi-Lian Ban Zhi Lian wird in der Chinesischen Medizin zur Krebsbehandlung und Krebsvorbeugung eingesetzt.

Die Wirkung geht auf die erwünschte Zerstörung von Blutgefäßen zurück, die Tumore mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgen. Das Erstaunliche ist, dass nur die Blutversorgung von Tumorzellen geschädigt wird, alle anderen Blutgefäße und Zellen bleiben ungestört.

Besonders gegen Tumor-Erkankungen von Gebärmutterhals, Lunge, Speise-Röhre und Magen-Darm-Trakt wird es in der Volksheilkunde eingesetzt.



Steckbrief

Haupt-Anwendungen: Entgiftung,
Krebs,
Heilwirkung: antibakteriell,
antineoplastisch,
antiviral,
beruhigend,
entgiftend,
entzündungshemmend,
fiebersenkend,
harntreibend,
schmerzstillend,
zytostatisch
Anwendungsbereiche: Antidot,
Bilharziose,
Blutgeschwür,
Eiterbeule,
Fieber,
Furunkel,
Gegengift,
Heiserkeit,
Hepatitis,
Lebervergrößerung,
Lymphadenitis,
Lymphknotenentzündung,
Myom,
Rachenentzündung,
Rachenkatarrh,
Schistosomiasis,
Schlangenbisse,
Krebsbehandlung,
Krebsprävention,
wissenschaftlicher Name: Scutellaria Barbata
Pflanzenfamilie: Lippenblütler = Lamiaceae
englischer Name: barbat skullcap, scullcap, skute barbata
volkstümlicher Name: Bärtiges Helmkraut, Ban Zhi Lian, Ban Zhilian
Verwendete Pflanzenteile: Wurzeln, Kraut, blühendes Kraut
Inhaltsstoffe: ätherische Öle, Bitterstoffe, Flavonoide, Gerbstoffe, Harz, Monoterpene, Scutellarin
Sammelzeit: Mai bis September


Anwendung

Ban-Zhi-Lian

Tee

1-2 Teelöffel des getrockneten Krauts oder Blätter werden mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, 15 Minuten ziehen lassen und abseihen.

Als Kur 3 Tassen pro Tag

Tinktur

3-4 Milliliter jeweils 3x täglich.

frischer Saft

Der frische Saft der Blätter hilf bei kleineren Wunden.

Geschichtliches

Ban-Zhi-Lian Die Helmkräuter werden schon seit der Steinzeit vom Menschen für die Gesundheit eingesetzt. Von den Helmkräutern gibts viele ähnliche Pflanzen in vielen Regionen der Welt.

Beispiele: In Russland und China hat Scutellaria baicalensis und bei den Ureinwohnern Nordamerikas Scutellaria lateriflora.

Genutzt wurden Helmkräuter gegen viele Krankheiten und als Kuren zur Vorbeugung.

Im englisch-sprachigen Raum ist das Kraut fast in Vergessenheit geraten, weil der Name skullcap (Schädelkappe) falsch mit dem Totenkopf und giftig in Verbindung gebracht wurde.

In den letzten Jahren gewann Scutellaria Barbata weltweit an Bedeutung, da sie sich für die Krebsbekämpfung eignet. Einige schulmedizinische Studien sind in Arbeit.




Pflanzenbeschreibung

Ban-Zhi-Lian Ban Zhi Lian ist in Asien heimisch.

Ban Zhi Lian wächst an den Rändern von Reisfeldern, Flussufern.

Ban Zhi Lian mag feuchte nährstoffreiche Böden.

Die mehrjährige Pflanze wird bis zu 60 Zentimeter hoch.

Die blauen oder blauvioletten Blüten erscheinen zwischen Mai und Juli.

Aus den Blüten entwickeln sich zwischen Juni und August die Samen.


Anbautipps

Im Winter in Töpfchen ausäen, auf Fensterbank oder Gewächshaus aufziehen.

Oder im Frühling Pflanze durch Wurzelteilung vermehren.

Boden feucht halten.

Im Frühling z.B. an einem Teichufer auspflanzen.

Die Pflanze verträgt im Winter Frost und mag Halbschatten bis Sonne.


Sammeltipps

Kraut oder blühendes Kraut ernten, im luftigen Schatten trocknen, dunkel aufbewahren.


Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up