Zimmerknoblauch

(Tulbaghia violacea)


  

Zimmer-Knoblauch


Der Zimmerknoblauch ist eine Knollenpflanze aus Südafrika und hat einen feinen knoblauchartigen Geruch und Geschmack.

Er hat grasartige Blätter und violette Blüten in Dolden, die an die Blüten von Schnittknoblauch erinnern.

Die Blätter lassen sich wie Schnittlauch und die Knollen wie Knoblauch nutzen.

Die Pflanze ist nicht nur Knoblauchersatz, sondern auch ein Heilmittel, das gegen Fieber und Erkältungen hilft.



Steckbrief

Haupt-Anwendungen:
Erkältungen,
Heilwirkung:
fiebersenkend,
Anwendungsbereiche:
Asthma,
Grippe,
Fieber,
Magen-Darm-Erkrankungen,
Tuberkulose,
wissenschaftlicher Name:
Tulbaghia violacea
Pflanzenfamilie:
Zwiebelgewächse = Alliaceae
englischer Name:
society garlic, sweet garlic
volkstümlicher Name:
Knobiflirt, Knoblauchs-Kaplilie, Zimmerknoblauch
Verwendete Pflanzenteile:
Inhaltsstoffe:
ätherische Öle, Marasmicin, organische Schwefelverbindungen, S-methylthiomethyl-cystein-4-oxid, Thiosulfinate
Sammelzeit:
Blätter: das ganze Jahr
Blüten: Mai-Oktober
Knollen: November-März
Nebenwirkungen:
Bauchschmerzen, Entzündungen, Gastroenteritis bei Verzehr zu großer Mengen.
Kontraindikation:
Magen-Darm-Entzündungen, Schwangerschaft, Stillzeit


Anwendung

Zimmer-Knoblauch

Von dem Zimmerknoblauch sollte man nicht dauerhaft größere Mengen essen.

Der Zimmerknoblauch verursacht weniger körperliche Ausdünstungen als der normale Knoblauch.

Salat

Blätter kann man wie Schnittlauch kleingehackt in Salaten oder in Quark beigeben.
Die Blüten sind eine schmackhafte Zierde für viele Gerichte.
Stärkt Magen-Darm, senkt Fieber und hilft gegen Erkältungen...

Knollen

Die Knollen können in der Küche wie normale Knoblauchzehen eingesetzt werden.
Stärkt Magen-Darm, senkt Fieber und hilft gegen Erkältungen...

Geschichtliches

In Südafrika eine alte Heilpflanze der Zulu-Stämme.

Der Zimmerknoblauch wird auch eingesetzt, um Schlangen und Maulwürfe zu vertreiben.

Mittlerweile eine beliebte Gartenpflanze in einigen warmen Teilen Europas

Wird als essbare Topfplanze in Gartencentern oft als Knobiflirt angeboten.




Pflanzenbeschreibung

Zimmer-Knoblauch

Der Zimmerknoblauch ist in Südafrika heimisch.

Er wächst bevorzugt auf steinigem Grasland.

Die mehrjährige immergrüne Pflanze wird etwa 50 Zentimeter hoch.

Der Zimmerknoblauch ist eine Knollenpflanze.

Die Blätter sind grasartig schmal und grün oder grün-weiß (panaschiert).

Die violetten Blüten erscheinen zwischen Mai und Oktober an langen Stielen in Dolden.

Aus den Blüten entwickeln sich bis Spätherbst die Samen.



Anbautipps

Zimmer-Knoblauch

Vermehrt wird die Pflanze über Teilung.

Schwieriger ist die Anzucht aus Samen, am besten in Töpfchen im Gewächshaus.

Die Pflanze braucht einen sonnigen und windgeschützen Standort.

Der Boden sollte durchlässig, feucht aber ohne Staunässe sein.

Die Pflanze ist nicht winterhart und verträgt nur wenige Grad Frost.

Daher ist es empfehlenswert die Pflanze in großen Töpfen zu ziehen und im Winter bei 5-10°C hell zu überwintern oder bei 20° auf der sonnigen Fensterbank weiterwachsen lassen.

Alle zwei Jahre Pflanze teilen und umtopfen, als Erde eignet sich eine Mischung aus Pflanzenerde und Sand. Alle drei Monate mit Flüssigdünger (ins Gießwasser) düngen.


Sammeltipps

Die Blüten und Blätter können jederzweit geerntet werden.

Die Knollen werden im Spätherbst und Winter geerntet.


Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up