Kräuter-Wanderung: 19.6.2008:
Enzian am Aletschgletscher

Seite 3


< < Zurück 1 - 2 - 3 - 4 Weiter > >

Zwischen den Felsen wächst an manchen Stellen Mauerpfeffer.

Seine dicken Blätter passen so richtig gut in diese karge Gegend.

Dann sehe ich einen gelben Korbblütler, den ich für einen Schweizer Löwenzahn halte.

Da die Bestimmung von unbekannten gelben Korbblütlern jedoch recht schwierig sein kann, weil sich die zahlreichen Arten teilweise sehr ähnlich sind, könnte es jedoch auch eine andere Pflanzenart sein.

Zahlreiche Veilchen wachsen hier auch.

Vom Aussehen und auch vom Standort her, vermute ich, dass es sich um Geröll-Veilchen handelt.

Es gibt sogar mehrere Enzian-Arten hier oben zwischen den Felsen.

An einer Stelle sehe ich kleine, unscheinbare Enzianblüten, die ich für Frühlings-Enzian halte.

Diese Enzian-Art sehe ich jedoch nur an einer Stelle. Es ist eine Stelle, wo ringsum noch viel Schnee liegt.

Die grösseren Enzian-Arten gibt es hier überall.

Es gibt diese Art hier, deren Blüten von einem kühlen Himmelblau sind und es gibt auch dunkelblau-violette Enzianblüten in grosser Zahl.

Etwas weiter unten entdecke ich ein Alpenglöckchen, auch Soldanelle genannt.

Es sieht sehr lustig aus mit seinen ausgefransten Blütenkelchen.

Nach einer Weile bin ich der Bettmeralp schon deutlich näher gekommen.

Auch von hier aus kann man ganz wunderbar die Kette der Walliser Alpen sehen.

Hier oben könnte ich stundenlang von Pflanze zu Pflanze hüpfen oder kriechen und mich bis in die tiefe Nacht hinein an ihrer Vielfalt freuen.

Doch ich muss weiter, um noch bei Tageslicht wieder zurück im Ferienhaus zu sein.

In Felsnischen wachsen rosafarbene Primeln.

Sie bilden teilweise ganze Polster, wenn die Felsen etwas grössere Spalten zu bieten haben.

Der Alpenklee leuchtet in kräftigem Rosa aus dem grünen Gras.

Die Blüten-Farben scheinen mir hier oben besonders kräftig zu sein.

Die grossen, hellgelben Alpen-Kuhschellen sind herrliche Farbtupfer am Wegrand.

Ihre Blüten sind die grössten weit und breit.

Daher kann man sie schon von weitem sehen.

 

< < Zurück 1 - 2 - 3 - 4 Weiter > >


Home Up


































































Impressum - Datenschutzerklärung