Kräuter-Wanderung: 10.9.2009:
Schluchseeblick vom Bildstein

Seite 3


< < Zurück 1 - 2 - 3 - 4 Weiter > >

Doch bevor wir Oberfischbach erreichen, geht es ein kleines Stück durch den Wald.
Hier im Wald blüht die rote Lichtnelke.

Sie duckt sich zu Boden und sieht fast so aus, als wäre sie vom Hochsomemr vergessen worden und nutze jetzt ihre späte Chance zur Blüte.

Das Vergissmeinnicht blüht ganz unverzagt am Wiesenrand, als wir den Wald wieder verlassen.
Nachdem wir den Ort Oberfischbach durchquert haben, geht es einen Wiesenhang hinauf und dann in den Wald in Richtung Bildstein.
Die Ebereschen tragen inzwischen leuchtend rote Früchte, die sich kräftig gegen den blauen Himmel abheben.

Für die vielen Ebereschen-Bäume ist diese Gegend hier bekannt.

Der weitere Weg führt uns durch den Wald.
Im Wald sehen wir einen kleinen Steinturm, der auf einem dicken Fels auftürmt wurde.

Die Sonne scheint gerade so durch die Bäume, dass der Steinturm genau beleuchtet wird.

Solche Steintürmchen treffen wir unterwegs noch mehrere. Offenbar hat hier jemand Freude daran, Steine aufeinander zu legen.

Im Sommer sind mir solche Steintürmchen auch am Schluchsee-Ufer aufgefallen. Ob es wohl der gleiche Erbauer war?

Kurz vor dem Bildstein-Gipfel wird es felsig und etwas abenteuerlich.
Der Bildstein selbst ist eine felsige Kuppel, die man erklettern muss.

Eine Treppe hilft bei den letzten Meterns.

Auf dem Bildstein-Gipfel wächst ausgedörrtes Gras.

Ein paar Bänke laden zum Verweilen ein.

 

< < Zurück 1 - 2 - 3 - 4 Weiter > >


Home Up


































































Impressum - Datenschutzerklärung