15.6.2014: Kräuter auf dem Jakobsweg

Seite 5


< < Zurück 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 Weiter > >

Heidekraut und Ginster Teilweise sieht man auch weiß blühendes Heidekraut, außerdem Ginster, der wahlweise in gelb oder weiß blüht.
Weg Es geht noch ein gutes Stück bergauf, zunächst nach Foncebadon, auf schönen Wegen, die in den Himmel zu führen scheinen.
Cruz de Ferro Schließlich erreiche ich das berühmte Cruz de Ferro.

Auf dem Hügelchen zu seinen Füßen legt man einen Stein ab, den man von Zuhause mitgebracht hat. So kann man sich symbolisch seiner Lasten entledigen.

Manjarin Hinter dem Cruz de Ferro kommt bald der winzige Weiler Manjarin, wo der Tempelritter Tomas eine Art Herberge betreibt.

Vor der Herberge sieht man zahlreiche Wegweiser in alle Welt, unter anderem auch einen nach Santiago.

Es sind nur noch 222 km bis dorthin.

Aussicht Von hier oben hat man eine wunderschöne Aussicht.

Doch dann folgt ein grässlicher Abstieg mit vielen Schottersteinen auf dem steilen Weg.

Rad-Denkmal Im nächsten Dorf (El Acebo) erinnert ein Denkmal an den Tod eines Radpilgers, der hier die rasante Abfahrt unterschätzt hat.
Kastanienblüte Häufig komme ich an Esskastanien-Bäumen vorbei.

Teilweise stehen sie in voller Blüte.

Templerburg in Ponferrada Schließlich komme ich nach Ponferrada mit seiner Templerburg.

Sie sieht aus wie eine Märchen-Burg.

Weinberg Die Gegend hinter Ponferrada ist wieder reich an Weinbergen. Der Landstrich heißt Bierzo. Hier geht eine sanfte Hügelgegend in relativ steile Berge über, sodass man den Bierzo als abwechslungsreich bezeichnen kann.
Camino-Duro Hier komme ich auch zu dem gefürchteten Camino Duro mit einem ziemlich steilen Aufstieg.

Ok, der Aufstieg ist tatsächlich steil und zieht sich etwas, aber wirklich schlimm finde ich ihn nicht.

Aussicht Nachdem der steilste Aufstieg bewältigt ist, hat man eine tolle Aussicht in fast alle Richtungen.

Auf dem Bild sieht man zurück nach Villafranca de Bierzo.

Man kann auch die Autobahn und die Nationalstraße sehen, an der die Pilger entlang gehen, die keine Lust auf den steilen Aufstieg haben.

Heidekraut Hier oben wächst natürlich wieder Heidekraut in vielen verschiedenen Arten.
Sonnenröschen Außerdem sehe ich Gruppen von Sonnenröschen.
Camino-Duro Der größte Teil des Camino Duros führt nahezu eben über die Höhe auf schönen Wegen, die richtig Freude machen.

Außerdem ist es hier sehr schön ruhig, denn hier oben ist kaum jemand unterwegs und ich habe den Weg fast für mich alleine.

Orchidee Auch Orchideen sehe ich hier mal wieder.

< < Zurück 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 Weiter > >


Home Up


































































Impressum - Datenschutzerklärung