Husten-Tropfen


  

Dieses Tinktur-Rezept für Hustentropfen setzt sich aus Thymian, Ysop und Salbei zusammen.

Gegen Husten helfen auch noch tausende von anderen Kräutern, aber diese drei wachsen so schön gleichzeitig im Garten und gehören zur gleichen Pflanzenfamilie (Lippenblütler), dass es sich anbietet, daraus eine gemischte Tinktur anzusetzen.

Die Kombination aus Thymian, Ysop und Salbei eignet sich nicht nur für Husten, sondern auch für viele andere Beschwerden.

Da wären beispielsweise: Halschmerzen, Zahnfleischentzündungen, Verdauungsstörungen, übermässiges Schwitzen, Blähungen und zu schwache Menstruation.

Von dieser Tinktur nimmt man ein bis drei mal täglich 10-50 Tropfen ein. Wenn einem die Tinktur zu konzentriert ist, kann man sie mit Wasser verdünnen.

Äusserlich angewandt hilft die Tinktur gegen Hautentzündungen, Wunden, Insektenstiche.

  1. Pflücke ein Glas voll Thymian, Ysop und Salbei (oder kauf sie).
  2. Zerschneide sie in etwa ein Zentimeter grosse stücke Stücke.
  3. Gieß einen hochprozentigen klaren Schnaps (z.B. Doppelkorn oder Wodka) über die Pflanzen, bis sie bedeckt sind.
  4. Verschließ das Glas.
  5. Stell es an einen sonnigen, warmen Platz
  6. Warte ca. 10 Tage
  7. Filter die Tinktur ab (z.B. mit Kaffeefilter).
  8. Gieße sie in eine dunkle Flasche.
  9. Beschrifte die Flasche mit Inhalt und Datum (Wichtig! Man vergißt sehr leicht, was drin ist, wenn kein Etikett drauf ist).



Siehe auch:

Tinkturen selbstgemacht

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up