Spitzwegerich-Sirup


  

Der Spitzwegerich ist eine wohlschmeckende Möglichkeit Husten und andere Lungenerkrankungen zu lindern.

Durch den süssen Geschmack eignet sich Spitzwegerich-Sirup auch für Kinder.

Der Spitzwegerich-Sirup wird mit Waldhonig gemacht, der von Natur aus halbflüssig ist. Die Wirkstoffe des Honigs wirken antibtiotisch und hustenlindernd, sind also eine wunderbare Ergänzung zur Wirkung des Spitzwegerichs.

Zutaten

  • 25 gr Spitzwegerich-Blätter
  • 500 ml Wasser
  • 175 ml Wald-Honig

Heilkräuter Hausapotheke Heilkräuter Hausapotheke als Kindle-Ebook.

Die wichtigsten Heilpflanzen für die Anwendung zu Hause.
Ein Kindle-Ebook von Eva Marbach, der Autorin dieser Heilkräuter-Webseite.


Video

In einem Video zeige ich, wie man einen Spitzwegerich-Hustensaft selber machen kann.

Dauer: 2 Min 13 Sek


Bei Youtube anschauen

Zur Video-Seite mit Transscript des Video-Textes


Anleitung

  1. Gib die Spitzwegerich-Blätter in einen Topf.
  2. Giess Wasser über die Spitzwegerichblätter.
  3. Setz das Wasser mit den Spitzwegerichblättern auf eine Herdplatte und lasse beides kurz aufkochen.
  4. Lass die Spitzwegerich-Abkochung 30 Minuten lang ziehen.
  5. Häng ein Sieb über einen anderen Topf.
  6. Giess die Spitzwegerich-Abkochung durch das Sieb.
  7. Stell die durchgesiebte Spitzwegerich-Abkochung im Topf auf die Herdplatte.
  8. Bring die Spitzwegerich-Abkochung zum Kochen.
  9. Köchel die Spitzwegerich-Abkochung auf die Hälfte ein.
  10. Als nächstes kommt der Honig dran.
  11. Dazu muss die Spitzwegerich-Abkochung zuerst abkühlen, damit die Wirkstoffe des Honigs nicht zerstört werden.
  12. Lass die Spitzwegerich-Abkochung bis auf 40°C abkühlen.
  13. Wenn du ein Thermometer dafür hast, ist es gut, wenn nicht, dann benutze deinen kleinen Finger und warte bis die Spitzwegerich-Abkochung gut handwarm ist.
  14. Lass dann den Honig in die Spitzwegerich-Abkochung laufen.
  15. Rühr gut um, bis sich der Honig in der Spitzwegerich-Abkochung löst.
  16. Wenn der Spitzwegerich-Sirup abgekühlt ist, kannst du ihn in Flaschen abfüllen.
  17. Dazu eignet sich ein kleiner Trichter.
  18. Giess den Sirup in Flaschen und verschliesse sie gut.
  19. Beschrifte die Flaschen mit Inhalt und Datum.
  20. Lager den Sirup möglichst kühl.
  21. Nimm bei Husten dreimal täglich einen Teelöffel mit dem Sirup.





Gib die Spitzwegerich-Blätter in einen Topf.

Giess Wasser über die Spitzwegerichblätter.

Setz das Wasser mit den Spitzwegerichblättern auf eine Herdplatte und lasse beides kurz aufkochen.

Lass die Spitzwegerich-Abkochung 30 Minuten lang ziehen.


Häng ein Sieb über einen anderen Topf.

Giess die Spitzwegerich-Abkochung durch das Sieb.

Stell die durchgesiebte Spitzwegerich-Abkochung im Topf auf die Herdplatte.

Bring die Spitzwegerich-Abkochung zum Kochen.

Köchel die Spitzwegerich-Abkochung auf die Hälfte ein.

Als nächstes kommt der Honig dran.

Dazu muss die Spitzwegerich-Abkochung zuerst abkühlen, damit die Wirkstoffe des Honigs nicht zerstört werden.


Lass die Spitzwegerich-Abkochung bis auf 40°C abkühlen.

Wenn du ein Thermometer dafür hast, ist es gut, wenn nicht, dann benutze deinen kleinen Finger und warte bis die Spitzwegerich-Abkochung gut handwarm ist.


Lass dann den Honig in die Spitzwegerich-Abkochung laufen.

Rühr gut um, bis sich der Honig in der Spitzwegerich-Abkochung löst.


Wenn der Spitzwegerich-Sirup abgekühlt ist, kannst du ihn in Flaschen abfüllen.

Dazu eignet sich ein kleiner Trichter.


Giess den Sirup in Flaschen und verschliesse sie gut.

Beschrifte die Flaschen mit Inhalt und Datum.

Lager den Sirup möglichst kühl.

Nimm bei Husten dreimal täglich einen Teelöffel mit dem Sirup.


Produkttipps:


Siehe auch:

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up