Erkältungs-Sirup selber machen

  

Erkältungs-Sirup

Mit einfachen Zutaten aus dem Supermarkt kann man einen Erkältungs-Sirup machen. Die Kräuter, die man dafür braucht, findet man im Gewürzregal bzw. in der Gemüseabteilung, denn viele Heilpflanzen werden auch als Gewürz verwendet.

Der Sirup wird mit Honig gesüßt und haltbar gemacht, damit er ein paar Tage im Kühlschrank hält.



Zutaten

Erkältungs-Sirup

Einige Anmerkungen zu den Zutaten

Die einzelnen Kräuter haben unterschiedliche Wirkungen:

  • Thymian: antiviral, Entzündungen der Atemwege, Husten
  • Fenchel: antibakteriell, Erkältung, Bronchitis
  • Sternanis: antibakteriell, schleimlösend, Shikimisäure -> Tamiflu
  • Wacholder: antibakteriell, antiviral, Erkältung
  • Ingwer: wirkungsverstärkend, abwehrsteigernd, antibiotisch
  • Pfeffer: wirkungsverstärkend, abwehrsteigernd, antibiotisch

Wenn man nicht all diese Heilpflanzen im Haus hat, kann man sie auch weg lassen. Dann nimmt man von den anderen Kräutern entsprechend mehr. Man könnte den Sirup beispielsweise auch nur mit Thymian machen oder nur mit Fenchel.

Es gibt auch einige alternative Kräuter, die man verwenden könnte:

  • Anis
  • Kümmel
  • Oregano
  • Majoran

Honig für Erkältungs-Sirup Der Honig dient bei diesem Sirup in erster Linie dazu, den Sirup für ein paar Tage haltbar zu machen, und um ihn zu süßen.

Wenn man einen guten Honig verwendet, hat man außerdem eine gewisse Wirkung gegen Krankheitserreger. Außerdem schützt Honig die Schleimhäute und hilft ihnen dadurch schneller abzuheilen.


Video

Über die Zubereitung vom Erkältungs-Sirup habe ich ein Video gedreht.

Dauer: 8 Min 39 Sek


Bei Youtube anschauen


Anleitung

  1. Gib die Kräuter in einen kleinen Topf.
  2. Gieß das Wasser dazu.
  3. Leg einen Deckel auf den Topf.
  4. Stell den Topf auf den Herd bei starker Hitze.
  5. Rühre um, damit die Kräuter nicht trocken auf der Wasseroberfläche schwimmen.
  6. Warte bis das Wasser kocht.
  7. Nimmt dann den Topf vom Herd.
  8. Lass den Tee 30 Minuten lang ziehen.
  9. Wenn der Tee nach den 30 Minuten kalt geworden ist, kannst Du ihn nochmal aufwärmen, bis er gut handwarm ist.
  10. Der Tee sollte noch leicht warm sein, damit der Honig darin schmelzen und sich auflösen kann.
  11. Aber der Tee sollte nicht zu heiß sein, damit die Honigwirkstoffe nicht zerstört werden.
  12. Gieß den Tee durch einen Filter.
  13. Gib den Honig zu dem Tee.
  14. Rühr den Tee um, damit der Honig schneller schmilzt bzw. sich auflöst.
  15. Wenn sich der Honig aufgelöst hat, ist der Sirup fertig.
  16. Der Sirup ist relativ dünnflüssig. Wer ihn dickflüssiger haben will, kann weniger Wasser verwenden, z.B. 300 ml.
  17. Jetzt kann man den Sirup in eine Flasche gießen.
  18. Dann kann man die Flasche beschriften.
  19. Im Kühlschrank hält sich der Sirup ca. 1 - 2 Wochen.
  20. Nimm 3 mal täglich 1 - 2 Teelöffel von diesem Sirup.


Fotoanleitung

Gib die Kräuter in einen kleinen Topf.


Gieß das Wasser dazu.


Leg einen Deckel auf den Topf.


Stell den Topf auf den Herd bei starker Hitze.


Rühre um, damit die Kräuter nicht trocken auf der Wasseroberfläche schwimmen.


Warte bis das Wasser kocht.

Nimmt dann den Topf vom Herd.

Lass den Tee 30 Minuten lang ziehen.


Wenn der Tee nach den 30 Minuten kalt geworden ist, kannst Du ihn nochmal aufwärmen, bis er gut handwarm ist.


Der Tee sollte noch leicht warm sein, damit der Honig darin schmelzen und sich auflösen kann.

Aber der Tee sollte nicht zu heiß sein, damit die Honigwirkstoffe nicht zerstört werden.


Gieß den Tee durch einen Filter.


Gib den Honig zu dem Tee.


Rühr den Tee um, damit der Honig schneller schmilzt bzw. sich auflöst.


Wenn sich der Honig aufgelöst hat, ist der Sirup fertig.

Der Sirup ist relativ dünnflüssig. Wer ihn dickflüssiger haben will, kann weniger Wasser verwenden, z.B. 300 ml.


Jetzt kann man den Sirup in eine Flasche gießen.

Dann kann man die Flasche beschriften.


Im Kühlschrank hält sich der Sirup ca. 1 - 2 Wochen.

Nimm 3 mal täglich 1 - 2 Teelöffel von diesem Sirup.


Siehe auch: